Während unseres Urlaubes in Unawatuna haben wir von einer Schlangenfarm gehört, also wollten wir diese auch besuchen. Sie liegt etwa 15 Kilometer von Weligama entfernt, im Landesinneren.

Snake Farm Sri Lanka
Snake Farm Telijjawila Weligama

Die Schlangenfarm scheint so eine Art Familienbetrieb zu sein. Man wird freundlich empfangen und bekommt die verschiedenen Schlangen vorgeführt. Der Hausherr erklärt die Schlangenarten, welche giftig sind, welche tödlich sind und wie schnell das Gift wirkt. In Sri Lanka kommen etwa fünf Schlangenarten vor, deren Biss für den Menschen tödlich sein kann.

Hauptsächlich werden Reisbauern und Teepflücker von Schlangen gebissen. Wenn man möchte kann man die Schlagen in die Hand nehmen, natürlich nur die ungiftigen. Als die Cobras an die Reihe gekommen sind, haben wir einen großzügigen Abstand genommen, die waren an diesem Tag wohl nicht sehr gut gelaunt. Auf der Farm gibt es so an die 10 verschiedene Arten von Schlangen.

Snake Farm
Snake Farm

Der Mann hat noch eine schöne große Spinne und einen Skorpion der während er uns „präsentiert“ wurde gerade genüsslich eine lebende Kakerlake verspeist hat. Die Vorführung dauert alles in allem etwa 45 Minuten, ist sehr interessant und kostet 650 Rs. Pro Person. Wir sind mit dem Moped von Unawatuna aus nach Telijjawila gefahren, die Fahrt durchs Land ist wunderschön, man kommt an kleinen Ortschaften, Reisfeldern und Teeplantagen vorbei. Die Fahrt zur Schlangenfarm dauert etwa eine Stunde. Ohne Navi hätten wir die Farm allerdings nie gefunden, an dem Hinweisschild sind wir dann auch noch vorbeigefahren, kein Wunder ist ja auch fast nicht mehr lesbar. Retour ging es dann über Weligama der Küste entlang zurück nach Unawatuna. Alles in allem ein schöner Ausflug durchs Land. Wenn man nicht selber fahren möchte, fragt man am besten einen Einheimischen nach der Schlangenfarm, mit dem Tuc Tuc ist es sicher auch nicht teuer.

KEINE KOMMENTARE