Fotos Grand Palladium

Die Dominikanische Republik ist eines der beliebtesten Urlaubsziele vieler sonnenhungriger Touristen aus aller Welt.

Einer der wohl bekanntesten Strandabschnitte der Insel ist der Playa Bavaro und genau hier liegen die Grand Palladium Resorts an einem wunderscherschönen Stück Strand. Diese fast unüberschaubare Anlage gehört zur Fiesta Hotel Gruppe. Die Transferzeit zum Flughaffen Punta Cana beträgt etwa 40 Minuten. Die Anlage umfasst insgesamt vier Hotels und zwar das Grand Palladium Bavaro Resort und Spa, das Grand Palladium Palace Resort Spa & Casino, das Grand Palladium Punta Cana und das baulich abgetrennte Grand Palladium Royal Suites Turquesa. Egal in welchem der Hotels man seinen Urlaub verbringt, man kann sämtliche Einrichtungen der jeweils anderen Hotels mitbenutzen, ausgenommen davon ist der Bereich der Royal Suiten Turquesa. Das ist der exklusive Bereich der Anlage und diesen kann man auch erst ab 18 Jahre buchen.

Die Einrichtungen und Annehmlichkeiten in dieser Hotelanlage sind fast unendlich. Übrigens, wem die Wege zu weit sind, keine Angst es gibt eine „Zugverbindung“ innerhalb der Palladium Resorts. Obwohl ein bisschen Bewegung zwischendurch kann ja nicht schaden. Und weil wir gerade bei der Bewegung sind, wer sich bewegt brauch auch was zu essen und Möglichkeiten gibt es viele. Da wären einmal die drei Haupt- und Buffetrestaurants für Frühstück, Mittagessen und Abendessen alles in Büffetform. Das La Catedral im Palladium Bavaro, das Las Torres im Palladium Palace und das La Uva Palladium Punta Cana.

Die Mahlzeiten sind in allen dreien wirklich ausgezeichnet und es müsste auch für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Unserer Meinung nach am ruhigsten war es im Las Torres. Es gibt auch einige Spezialitätenrestaurants, hier bekommt man die Gerichte à la Carte und hier gilt, die Herren bitte mit langer Hose. Das Mare Nostrum bietet Italienische Spezialitäten, das El Arrecife bietet seinen Gästen eine Internationale Küche, das La Gran Cantina Mariachi bietet mexikanische und Texanische Gerichte, im El Quijote kann man spanische Spezialitäten genießen und zu guter letzt das Bamboo mit asiatischen Speisen. In allen à la Carte Restaurants muss man reservieren und die Öffnungszeiten sind saisonabhängig.

An diversen Bars herrscht auch kein Mangel, da wären jeweils die Lobby Bars, und im Palladium Bavaro die Hemingway Bar und die ist wirklich sehr gemütlich, in jedem Hotelbereich gibt es Pool Bars und Swim-up Bars, sechs kleine Bars, na sagen wir eher Getränkeausgaben befinden sich am Strand also für reichlich Cocktails und Getränke ob mit oder ohne Vitaminen (Alkohol) ist hier in den Palladium Hotels bestens gesorgt. Langweilig muss auch keinem werden, untertags gibt es Animation am Strand und am Pool mit Spiel und Spaß für Jung und Alt. Am Abend findet man Unterhaltung entweder in einem der beiden Theater, in der Diskothek „Sunset Boulevard“ oder im Casino.

Und wenn mitten in der Nacht noch einmal der kleine Hunger kommt, auch kein Problem, Snacks rund um die Uhr gibt es in der Sports Bar und die findet man in der Ladenmeile im Palladium Bavaro. Und wenn wir schon in der Ladenstraße sind, da gibt es Postkarten und Briefmarken, einen Ärztedienst den im Urlaub hoffentlich keiner braucht, Medikamente und anderes bekommt man im Hoteleigenen Supermarkt, weiteres gibt es Souvenirgeschäfte und kleine Boutiquen.

Hat man doch Lust einmal vor die Türe zu gehen, so hat man weitere Einkaufsmöglichkeiten in El Cortecito, ein kleines Dorf welches zu Fuß leicht zu erreichen ist, hier gibt es einen Markt kleine Geschäfte Restaurants und Bars, oder man stattet dem Plaza Bavaro einen Besuch ab, ein Einkaufszentrum das man zu Fuß in etwa 20 bis 30 Minuten erreichen kann, oder man nimmt ein Taxi, dafür wendet man sich an das nette Personal an der Rezeption. Im Plaza Bavaro gibt es neben allen möglichen kleinen Läden für Kunst und Krempel, Souvenirs, Strandartikeln, Zigaretten, Zigarren, Rum und sonstigem steht auch gleich noch ein Bankomaten, falls das Geld doch knapp wird. Geld wechseln kann man auch an jeder Rezeption der Palladiums. Was die Palladium`s noch alles so bieten, also jedes hat einen eigenen Poolbereich mit den Bars und der allmorgendlichen Badetuchausgabe im „Badetuchausgabehäuschen“ am Pool, das funktioniert so, Badetuch gegen Karte die man beim Check in erhält. Liegen und Sonnenschirme sind vorhanden schattige Plätzchen sind in der Hochsaison Mangelware, um doch einen Platz im Schatten zu ergattern muss man bei der Sportart „Handtuch um 5 Uhr morgens auf den Liegestuhl klatschen“ mitmachen. Andere Sportarten wären Tennis, Minigolf, Bogenschießen, Badminton, Basketball, es gibt einen Fußballplatz, und ein Fitnesscenter mit wirklich tollen und neuen Geräten und weil man seinen Urlaub ja am Meer verbringt, natürlich auch jede Menge Wassersport, teilweise gegen Gebühr.

Und nach soviel Sport kommt die Erholung und dafür steht ein wunderschöner Spa Bereich zu Verfügung, mit Sauna, Türkischem Bad und Jacuzzi. Gegen Gebühr kann man sich mit verschiedenen Schönheitsbehandlungen und Massagen verwöhnen lassen. Übrigens, am Strand kann man sich auch massieren lassen, sehr angenehm. Nun noch zu den Zimmern, wir hatten das Grand Palladium Bavaro gebucht, eine Juniorsuite, Fotos von den Zimmern finden sie auf diesen Seiten. Auf jeden Fall groß genug für zwei Personen mit Whirlpool, zwei Wachbecken Dusche, WC, Klimaanlage, einem kleinen Wohnbereich mit Sitzgelegenheit, Balkon, Fernseher, Kaffemaschine, Minibar, einem riesigen Kleiderkasten, Safe, Telefon,…was will man mehr, unsere erste Wohnung war kleiner. Unsere Freunde wohnten im Palladium Palace in einem Standardzimmer groß genug für zwei Personen und ebenfalls mit sämtlichem Komfort. Im Großen und Ganzen kann man das Grand Palladium Bavaro und auch alle anderen sehr empfehlen. Aber sehen Sie selbst, wir haben fast alle Bereiche der Anlage fotografiert. Was wir nicht beurteilen können sind die Einrichtungen der Royal Suiten Turquesa, da konnten wir nur Fotos vom Außenbereich machen.